Vermittlungsgrundsätze

Wenn Sie sich für die Vermittlung eines Tieres von unserem Verein interessieren, haben Sie bitte Verständnis dafür, dass wie zunächst mit Ihnen ein ausführliches Beratungsgespräch führen wollen, um Sie kennenzulernen und zu sehen, ob der zukünftige Schützling und Sie zusammenpassen.
Die meisten unserer Schützlinge haben einiges hinter sich, bevor sie zu uns gekommen sind.
Deshalb möchten wir diese Tiere in ein liebevolles, verantwortungsvolles und vor allem dauerhaftes Zuhause vermitteln.

  • Alle Tiere werden nur mit Schutzvertrag, entwurmt, gechipt und geimpft abgegeben
  • Katzen werden erst nach der 8. Lebenswoche abgegeben
  • Kätzchen unter einem halben Jahr werden in der Regel nur als Pärchen oder als Zweitkatze vermittelt
  • Der Übernehmer muss sich verpflichten, mit dem Tier nicht zu züchten, um das bestehende Haustierelend nicht weiter zu vergrößern
  • Katzen müssen vor Eintritt der Geschlechtsreife kastriert werden
  • Katzen werden nicht an belebte Straßen als Freigänger vermittelt
  • Hunde werden nicht in Zwinger-, Stall-, oder Anbindehaltung vermittelt
  • Wir vermitteln Tiere nur in Familienanschluss
  • Bei Hunden werden immer Vorkontrollen, ggf. auch durch einen anderen Tierschutzverein durchgeführt. Bei Katzen behalten wir uns das Recht vor